Wanderung von Liebenau nach Reese

Am Sonntag, dem 18. Oktober war der Dorfkulturkreis Wietzen auf einer Wandertour. Obwohl die Wetteraussichten nicht gerade rosig waren, trafen vierzig Personen am Start bei der Schweizerlust in Liebenau ein. Über die Fußgängerbrücke ging es zunächst zur Mühle mit dem Fischaufstieg.

Seit dem letzten Besitzerwechsel hat sich dort vieles getan. Das Mühlengebäude wurde zu einem Schmuckstück. Ein Fischaufstieg hilft den Fischen und Kleinlebewesen die Große Aue aufwärts zu schwimmen. Der durch Wasserkraft erzeugte Strom kann ca. 80 Personen mit Strom versorgen, wurde den Wanderern erzählt.

Gut informiert ging es weiter zum Schloß Eickhof. Man kann das Anwesen nur durch ein großes schmiedeeisernes Tor anschauen. Wer mehr davon sehen möchte muss sich zu einem Zen-Seminar anmelden. Wilhelm Lüdeke, Organisator der Wanderung, wusste einiges über die Geschichte des Schloß Eickhof zu berichten.

Die Wanderung führte weiter am Talrand der Großen Aue zur Stelle die „Schöne Aussicht“ genannt wird. Dort erwartete die Teilnehmer ein zünftiges Frühstück und heißer Kaffee zum Aufwärmen. Gut gestärkt wurde weiter gewandert, vorbei an den Höfen Spelzhausen und Dunk bis zum Biohof Röhrs in Reese.

Eine nette, kompetente Dame erzählte über die Arbeit auf dem Hof, und es gab eine Führung durch die große Gemüselagerhalle. Es wird hauptsächlich Wintergemüse angebaut. Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren und verschiedene Kohlsorten lagerten in großen Kisten, um zu gegebener Zeit sortiert und verpackt an die Großabnehmer und Bioläden verkauft zu werden. Endlich wurde auch die Frage der Rücktour zum Start aufgeklärt. Alle stiegen auf einen Gemüsetransporter, der mit Sitzgelegenheiten ausgerüstet war, und wurden nach Liebenau kutschiert.

>Wietzen Aktuell<

Für mehr Infos auf ein Bild klicken!

13.November     Yared Dibaba

Kreta