Mitgliederversammlung in Böckmanns Scheune

Knapp 50 Mitglieder und Gäste hatten sich zur Versammlung in Böckmanns Scheune eingefunden. Als ältester Teilnehmer und Gründungsmitglied begrüßte Wilhelm Richard Wischhöfer. Meinke Ostermann und Jochen Rosebrock, neue Vorstandsmitglieder der Landjugend, waren auch der Einladung gefolgt. Nach dem sie über die Gründung des Dorfkulturkreises durch die Landjugend und den Gemischten Chor aufgeklärt wurden, berichtete Meinke über die Neuaufstellung und Pläne der Landjugend Wietzen.

Den Tätigkeitsbericht 2014 – 2015 trug Ursel Graf in Plattdeutsch vor. Es waren viele Veranstaltungen, Reisen und Aktivitäten. Die Berichte darüber sind hier unter den entsprechenden Themen zu finden sind. Aber der Dorfkulturkreis hat schon für 2015 einiges geplant (siehe Flyer oder hier auf der homepage). Auch das Winterprogramm 2016 wurde in groben Zügen vorgestellt. Geplant ist eine Lesung im Cafe Heimatliebe in Warpe. Die Reihe „Kino in Wietzen“ wird fortgesetzt. Auch Helmut Rode wird wieder einen Vortrag halten unter dem Motto „Wie wör dat fröher“. Eventuell über Vertreibung im 2. Weltkrieg. Helmut berichtete noch kurz über die Geschichtswerkstatt und wünscht sich Unterstützung durch 2-3 Leute vom Dorfkulturkreis und Förderverein der Heimatstube. Als „Ideengeber“, so hat er es genannt.

Am 08.April um 18:00 Uhr ist erst mal Frühjahrsputz auf der Mühlbachbühne angesagt. Da werden Leute zum Laub harken gesucht. Nach getaner Arbeit wird gegrillt und Getränke gibt es auch. Wilhelm stellte Alfred Dankleff und Henry Dohrmann als Pfleger des Wanderweges vor. Sie werden mähen und wenn nötig den Wasserstand im Mühlenteich regeln. Zu einem modernen Verein mit Internetseite und Auftritt bei facebook gehört auch ein modernes Logo. Das jetzige Logo des Dorfkulturkreises soll durch ein Neues ersetzt werden. Für die Fahrt nach Lermoos sind noch 5 Plätze frei. Wer Lust und Zeit hat mitzufahren, kann sich bei Wilhelm Lüdeke anmelden.

Etwas Wichtiges waren die Wahlen. 2. Vorsitzende Ursel Graf und Kassenwart Wilfried Masbruch bleiben durch Wiederwahl im Amt. Auch der Beirat: Gunda Pielhop, Alke Meyer, Elke Märtens, Reinhard Nietfeld und Henry Dohrmann wurden wieder gewählt. Neu gewählte Kassenprüferin ist Mildrid Wittmershaus.

Nach dem Ende der Regularien gab es Kartoffelsalat und Würstchen. Zum Abschluss wurde noch ein Kurzfilm vom Jubiläumsscheibenschießen 2014 gezeigt. Die Aufnahmen machte Dr. Friedrich Lüdeke, zusammengeschnitten von Wilhelm Lüdeke.         

>Wietzen Aktuell<

Für mehr Infos auf ein Bild klicken!

Deutsche Meisterschaft

11.-18-Okt.

Fahrt nach Kreta

13.November     Yared Dibaba