25.02.2014, Vortragsabend mit Helmut Rode

Helmut Rode hat wie immer einen gut vorbereiteten Vortrag mit

vielen dazu passenden Fotos und alten Dokumenten gehalten.

Es ging um die Geschichte der Gastwirtschaft Horstmann

„Zum gnadderigen Fritz“ und die aktiven Unternehmungen des

Friedrich II. 1903 kaufte dieser Friedrich das Haus in Wietzen von

August Engelke und begann mit dem Aufbau der Gastwirtschaft,

des Kaufmannsladens und der Kegelbahn. Mit Pioniergeist baute er

auf eigene Kosten eine Stromleitung von Marklohe nach Wietzen

und holte die „Amtssparkasse“ nach Wietzen. Seine Nachfolger

waren genauso rege und wurden von Amtsseite oft für bestimmte

Vorhaben als Organisatoren ausgesucht.

>Wietzen Aktuell<

Für mehr Infos auf ein Bild klicken!

Deutsche Meisterschaft

11.-18-Okt.

Fahrt nach Kreta

13.November     Yared Dibaba